Pfarrei St. Albertus Magnus

Ausstattung

Orgel: Hirnschrodt 1966, 3M/35R

Glasfenster: opalisierendes Farbglas, bleigefasst. Entwurf Prof. Franz Nagel, München. Sie stellen in Anlehnung an Teilhard de Chardin die Durchdringung des Kosmos durch Gott bzw. die Hl. Dreifaltigkeit dar. Dezente Farben (ockergelb, weiß, blaugrau) symbolisieren die Elemente der Materie (Erde, Feuer, Luft, Wasser).

Kreuzweg: Glasfenster von Gebhard Schmidl, München

Reliquien im Altar: Hl. Äterius, Hl. Charus, Hl. Innocentia.

Glocken: „Albertus Magnus-Glocke“ (2750 kg—b), „Marienglocke“ (1650 kg—d), „Erhard– und Wolfgang-Glocke“ (1200 kg—e‘), „Michaelsglocke“ (650 kg—g‘)

kirche glas

kirche innen